Friedliche Revolution '89

„Revolution ‘ 89 – 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution“

Revolution_89    Revolution_89

Anlässlich des 30. Jahrestages der Friedlichen Revolution hatten wir, die 10. Klassen, am 22. und 23.10.2019 einen Projekttag zum Thema „Revolution ‘ 89 – 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution“, auf dem Schloss Bischofstein.

Als Referent war der Zeitzeuge und Autor Lothar Tautz bei uns zu Besuch. Herr Tautz wirkte unter anderem als Jugendpfarrer und Organisator von Friedensgebeten und Demonstrationen im Herbst 1989 in Weißenfels. Heute führt er für den Verein „Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.“ Schulprojekte durch.

friedliche Revolution
Vorbereitung der Zeitzeugenbefragung  

friedliche Revolution
Fr.Schreiber, Fr. Wenzel
im Gespräch mit den 8.Klassen 
friedliche Revolution
Zeitzeugen schildern  ihre Erinnerungen an die Grenzöffnung 
friedliche Revolution
Klärung von Fragen auch in 
der Pause

Als Vorbereitung auf das Projekt, sollte jeder einen Gegenstand aus der DDR mitbringen. Diese stellten wir uns dann gegenseitig vor. So kamen, von Haushaltsgeräten, wie z.B. dem DDR-Stabmixer, über Fotoapparate, bis hin zu den Pionierhalstüchern und FDJ- Hemden, einige interessante Gegenstände zusammen. Weiterhin las uns Herr Tautz aus seinem Buch „Don`t worry Be happy, Kleiner Pionier – was nun?“ vor. So erfuhren wir viel aus dem Leben eines Jugendlichen/jungen Erwachsenen in der DDR, über gescheiterte Fluchtversuche und den Prager Frühling. Besonders rührend war in diesem Zusammenhang die Liebesgeschichte „Vendula“, bei welcher Herr Tautz über eine verlorene Liebe zu einer Tschechin schrieb, die nach den Komplikationen des Prager Frühlings nach Frankreich fliehen und so ihr ganzes Leben und ihre Liebe zurücklassen musste. Durch Filme, aber auch mit Hilfe einer Gruppenarbeit, sollten wir später erkennen und durchdenken, wozu die Mauer vor 58 Jahren gebaut wurde und was für Probleme diese mit sich brachte, wie die Menschenrechte und die individuelle Freiheit eines Jeden beeinträchtigt wurden und warum die Mauer im Jahre 1989 wieder geöffnet wurde. Zum Abschluss sangen wir gemeinsam das Antikriegslied „Das weiche Wasser“.

                                                                                                                       Sara Rönick, 10a